L Klausen 007 1400x800

Litfaßsäule Klausen

Jahr: 2015

Ort: Klausen

Kategorie: Wettbewerb - Litfaßsäule

Bilder: Jürgen Eheim Fotostudio

 

 

Die Klausner Altstadt wird mit einer neuen digitalen Litfaßsäule bereichert. Ziel des Wettbewerbs war es, eine Litfaßsäule zu entwerfen, welche zum einen alle notwendigen Funktionen besitzt und zum anderen sich gut in das historische Altstadtbild einpasst. Ausgangspunkt für den Entwurf waren die Gebäude- und Straßenfluchten, Gewerbe und Dienstleistungen, sowie die dynamischen Komponenten der menschlichen Bewegungsräume. Projiziert man diese Konstellation auf den Pfarrplatz, definiert sich die Position und Orientierung der Litfaßsäule sehr klar. Eine weitere Inspiration kam vom Eisack. Gleich wie der Bewegungsraum des Menschen in der Stadt, bahnt sich der Fluss den Weg durch die Landschaft. Dieses Prinzip wurde herangezogen, um die ursprünglich runde Form der Litfaßsäule zu bearbeiten. Die dynamischen und entschleunigten Bewegungsachsen der Bürger deformieren die Grundrissform, schneiden diese ein und bahnen sich ihre Wege dazwischen durch. So entstehen die primäre Litfaßsäule und zwei Sitzelemente. Die Form definiert sich dabei als ein Zusammenspiel von senkrechten Flächen und variierenden Radien entlang der Kanten. Das Konzept zur Wahl des Materials lehnt sich an die Sedimentschichten des Flusses an, weshalb die Ausführung in Stampfbeton erfolgt.  Die gewählten Farben sind an das Farbspektrum der Fassaden der Altstadt in seinen Grau-, Oker- und Beige-Tönen angelehnt und fügen sich optimal in das vertraute Stadtbild ein.

 L Klausen 004 800

L Klausen 001 800

L Klausen 003 800 bis

L Klausen 005 copy 1400x800

plani 800

Lageplan

Litfasssaeule Klausen Schema1

Schema der Deformation

 Litfasssaeule Klausen Plan1

Volumenkörper, Grundriss und Schnitt